Ein weiterer Vorteil dieser Methodik ist die Diversifizierung, die der Index in Bezug auf die Größe bietet, da nur 44,5 % Large-Cap-Aktien, mit 44,7 % ein leicht höherer Anteil Mid-Cap-Aktien und fast 11 % Small Caps zugewiesen werden. Der Index bietet einen fokussierten Korb aus 105 Konstituenten, der eine einfache Replikation durch einen einzigartigen physischen UCITS ETF ermöglicht.
Ebenso gab es einen Chartverlauf seit dem Jahre 2001 mit dem Vergleich des normalen MCSI World, ein Indiz für Small Caps und ein Indiz für Large Caps. Wie Sie sehen, schneiden Large Caps mit Abstand am schlechtesten ab. Hier haben Sie es also auch schwarz auf weiß, wieso Sie langfristig Nebenwerte bevorzugen sollten. Fairerweise muss noch gesagt werden, dass die Kursschwankung hier noch erhöht ist. Aber dies sollte man bekanntlich positiv sehen & für sich nutzen (Stichwort monatliche Sparpläne). Die Thematik rund um die Angst vor der Volatilität haben wir aber auch recht genau in einem anderen Beitrag beschrieben. 
Schweizer Aktien klein- bis mittelgrosser Unternehmen. Sie erreichten jüngst neue Allzeithöchst und spiegeln viel mehr, was weltweit abgeht als die Grossen im Swiss Market Index, die vor Hillary Clintons ­Gesundheitsreform und von Tiefstzinsen hergetrieben werden. DKSH (DKSH 63.8 -7.54%), Dorma+Kaba, Forbo (FORN 1399 -0.57%), Geberit (GEBN 384.5 -1.41%), Georg Fischer (FI-N 830.5 -3.49%), Helvetia (HELN 588.5 -0.51%), Lindt & Sprüngli (LISN 71100 -1.39%), Panalpina (PWTN 165.6 -0.24%), Partners Group (PGHN 687.5 -0.51%), um nur einige zu nennen, versprechen weiteren Erfolg.
Eine Alternative zu der sonst üblichen Gewichtung nach Marktkapitalisierung ist der MSCI World Mid-Cap Equally Weighted Index. Zu den jeweiligen Rebalancing-Zeitpunkten (ebenso alle 6 Monate), wird das Gewicht aller Unternehmen auf das gleiche Niveau gesetzt. Zwischen den Zeitpunkten sorgen Kurseffekte dafür, dass sich die Gewichte der einzelnen Unternehmen im Index ändern. Aufgrund der Berechnungsmethodik können die kleineren Unternehmen den Index etwas stärker beeinflussen als bei klassischen marktkapitalisierungsgewichteten Indizes der Fall ist, da sie eben mit den größeren Unternehmen auf einer Augenhöhe stehen.
×