7% der gesamten Marktkapitalisierung des US-Aktienmarktes sind im S&P MidCap 400 enthalten. Damit ein Unternehmen für die Aufnahme in den Index qualifiziert, müssen mindestens die Hälfte der Aktien an der Börse gehandelt werden und die Größe muss zwischen 1,4 und 5,9 Milliarden US-Dollar liegen. Aktuell liegt die durchschnittliche Marktkapitalisierung bei 4,2 Milliarden Dollar. Wie bei den globalen Indizes sind auch hier Finanzwerte am prominentesten Vertreten (23,5%), gefolgt von IT-Unternehmen (17%), Industriewerten (16%) und zyklischen Konsumgütern (13,9%). Die Einzelnen Werte machen auch hier allesamt einen eher geringen Anteil im Index aus und wiegen nicht mehr als 0,7%.
Prinzipiell ja. Wir nehmen selbstverständlich auch immer wieder taktische Gelegenheiten wahr. So haben wir im Frühjahr Schwellenländeranleihen in Lokalwährungen zugekauft und jüngst erste Gewinne mitgenommen. Aber alles in allem heisst Investieren nicht, den Schalter von Risk-on zu Risk-off umzulegen und umgekehrt. Es gibt eine Reihe von Anlagen, die derzeit eine stattliche Rendite abwerfen.
Identisch war der Top-Pick des zweitplatzierten "JSS Sustainable Equity - Small & Mid Caps Switzerland" aus dem Hause J. Safra Sarasin. In der Auswahl von Christoph Lang stand ebenfalls Partners Group zuoberst. Ein gutes Händchen bewies er auch bei Logitech (+30 Prozent) und Tecan (+19 Prozent), während die Investitionen in Dufry (-11 Prozent), Clariant (-15 Prozent) oder AMS (-14 Prozent) teils massiv an Wert verloren.
Gerade das Beispiel von AMS zeigt, wie anspruchsvoll das Umfeld für Aktieninvestoren geworden ist. Der während Jahren beliebte Sensorhersteller kommt derzeit unter die Räder und ist mittlerweile rund 38 Prozent von den Höchstkursen im März entfernt. Die Rede ist von amerikanischen Grossinvestoren, die sich aus den Titeln zurückziehen. Viele Beobachter rechnen allgemein mit einem bevorstehenden Stimmungsumschwung bei Technologieaktien.
Further, they have a history of acquiring assets at very good prices and then monetizing those assets. Two examples: “Star Wars” and Pixar. They didn’t pay a whole lot for “Star Wars” — about $4 billion. I can assure you that they’ve made much more than $4 billion from it. For Pixar, they paid about $7 billion. Just about everything Pixar puts out turns to gold.
Als Federal Law auf Bundesebene gilt in Kanada vor allem der sog. Personal Information Protection and Electronic Documents Act (=Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten und über elektronische Dokumente). Kernaussage des Gesetzes ist, dass Verträge grundsätzlich auch mittels elektronischer Medien – etwa per E-Mail oder im Internet – geschlossen werden können. Allerdings ist auch in Kanada die Schriftform nicht abgeschafft: in vielen Situationen müssen Dokumente auch weiterhin in Papier- und Schriftform vorliegen.
Anhand verschiedener Aktien-Renten-Mischungen können Sie analysieren, ob Sie mit Ihrem Depot besser oder schlechter abge­schnitten haben als die Märkte. Die Experten geben außerdem Tipps, wie Sie Ihr Depot über­prüfen und Schwach­stellen beseitigen können, um sich bessere Rendite­chancen für die Zukunft zu sichern, siehe Depot: Das sind die Renditen wirklich wert - und so pflegen Sie Ihr Depot richtig.
Immobilienfonds im Vergleich: Grundlagen, Risiken und Besteuerung Investitionen in Immobilienfonds sind auch für weniger vermögende Privatanleger eine Möglichkeit, indirekt und in mehrere Immobilien zu investieren. Die Risiken von Direktinvestments in Immobilien werden dadurch vermieden und es ist weniger Eigenkapital erforderlich. Eine Fremdfinanzierung ist allerdings nicht bzw. nur im Rahmen der allgemeinen Beleihungsmöglichkeiten für Wertpapierdepots möglich. Arten von Immobilienfonds Immobilienfonds sind Investmentfonds, die ausschließlich oder überwiegend in Grundstücke und Gebäude investieren. Man unterscheidet zwischen ausschüttenden und thesaurierenden Fonds einerseits und zwischen offenen und geschlossenen Immobilienfonds andererseits: Ausschüttende Immobilienfonds schütten die Erträge, z.B. aus Mieten, Verkaufserlösen und anderen Erträgen abzüglich angefallener Kosten z.B. für die Fondsverwaltung, Instandhaltung und Bewirtschaftung…
Der Anstieg war jedenfalls stark genug, dass sie nicht mehr zu den Konsensverlierern gehören. Gerade in Europa jedoch arbeiten die Banken die nächsten zwei bis drei Jahre weiter für die Gläubiger, sprich, die Anleihenbesitzer, indem sie auf Geheiss des Regulators ihre Bilanz verbessern. Deshalb glauben wir, dass nachrangige Papiere guter Banken das Anlegerkapital besser verzinsen als die Aktien des gleichen Hauses.

Der E-Commerce-Markt umfasst den Verkauf von physischen Gütern über einen digitalen Kanal an private Endnutzer (B2C). In die Betrachtung fließen sowohl Käufe über Desktop-Computer (inkl. Notebooks oder Laptops) als auch Käufe über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets ein. Nicht enthalten sind digital vertriebene Dienstleistungen (siehe hierfür: eServices), digitale Medieninhalten als Download oder Stream, digital vertriebene Güter in B2B-Märkten sowie der digitale An- oder Weiterverkauf von gebrauchter, defekter oder reparierter Ware (re-commerce und C2C). Alle monetären Werte beziehen sich auf Netto-Umsätze, Versandkosten werden nicht berücksichtigt.


Companies started this year with plenty of cash, thanks to a big tax cut, and they’ve put that money to work in the market. Specifically, they’ve been buying their own stock. Even Warren Buffett’s Berkshire Hathaway joined the crowd, announcing recently it had acquired nearly US$1-billion of its own shares in the last few months. Through November, U.S. companies bought a record US$957-billion of their own stock and were on pace to top the US$1-trillion mark for the year, according to San Francisco-based TrimTabs Investment Research, though the activity does tend to slow in the last weeks of December. John Reese takes a look at three stocks that are buying back their stock and track well with value investing models.
Tipp: Wenn Sie den Produktfinder Fonds frei­schalten, erhalten Sie außerdem Zugriff auf die Artikel „Fonds clever kombinieren“ aus Finanztest 11/2018 und „Branchen beimischen“ aus Finanztest 1/2019 als PDF. Darin lesen Sie, wie Sie Schritt für Schritt ihr Depot aufräumen, welche Beimischungen in den letzten fünf Jahren am besten und welche am schlechtesten gelaufen wären – und Sie bekommen eine Tabelle mit geeigneten ETF und den besten aktiv gemanagten Fonds für eine Beimischung zu einem MSCI-World-ETF.

Past performance is not indicative of future results. The material contained on this page is intended for informational purposes only. TopStockPicks.com is wholly-owned by RagingBull.com, LLC. TopStockPicks.com offers a monthly, paid membership trade alert newsletter and free newsletter. These trades are one hundred percent unbiased and TopStockPicks.com is never compensated for them. Our website and newsletter are neither an offer nor recommendation to buy or sell any security. We hold no investment licenses and are thus neither licensed nor qualified to provide investment advice. The content of our website and/or newsletter is not provided to any individual with a view toward their individual circumstances. While all information is believed to be reliable, it is not guaranteed by us to be accurate. Individuals should assume that all information contained on our website or in our newsletter is not trustworthy unless verified by their own independent research. Also, because events and circumstances frequently do not occur as expected, there will likely be differences between the any predictions and actual results. Always consult a licensed investment professional before making any investment decision. Be extremely careful, investing in securities carries a high degree of risk; you may likely lose some or all of the investment. We reserve the right to buy or sell shares of any company mentioned on our website or in our newsletter at any time.
Und wenn ich dann noch das Thema Reklamationen, Gewaehrleistung sehe, wo haeufiger die "Import"-Hersteller die Kunden bzw Haendler auch in berechtigten Gewaehrleistungsfaellen ziemlich auflaufen lassen "der ist ja weit weg und es wuerde ihn hohe Versandkosten / Aufwand / Zeit kosten" (da kenne ich leider mehr als genug Faelle) ist man doch bei einem in D gekauften Produkt deutlich besser gestellt, da man dann mit dem oertlichen Haendler zu tun hat und nicht mit einem Hersteller am anderen Ende der Welt.
Anhand verschiedener Aktien-Renten-Mischungen können Sie analysieren, ob Sie mit Ihrem Depot besser oder schlechter abge­schnitten haben als die Märkte. Die Experten geben außerdem Tipps, wie Sie Ihr Depot über­prüfen und Schwach­stellen beseitigen können, um sich bessere Rendite­chancen für die Zukunft zu sichern, siehe Depot: Das sind die Renditen wirklich wert - und so pflegen Sie Ihr Depot richtig.
Viele Reformen begannen im Finanzsektor. Wichtig dabei ist, dass die Auswirkungen auch beim privaten Konsum spürbar werden dürften. Wichtige Maßnahmen, wie die Schaffung von Anreizen für Gut- und Lastschriftransaktionen, sowie die Steigerung von Hypothekenkrediten und Einzelhandelskrediten sollten sich zusammen mit demografischen Trends, wie einer wachsenden Bevölkerung, positiv auswirken. In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Haushaltskonsum auf einem erhöhten Niveau gehalten, typischerweise bei knapp 60 % des BIP. Konsumorientierte Sektoren dürften von einer weiterhin expandierenden Bevölkerung und politischen und finanziellen Maßnahmen zu Gunsten des Konsums profitieren.

Bei Small Caps handelt es sich um Unternehmen mit einem Börsenwert im zwei- bis dreistelligen Millionenbereich. Im Unterschied zu den Standardwerten aus dem deutschen Leitindex DAX oder aus dem EURO STOXX 50 sind Nebenwerte häufig in Nischenmärkten aktiv. Wegen des geringen Marktvolumens und dünner Handelsumsätze werden Small Caps von institutionellen Investoren nur wenig beachtet. Small Caps werden daher auch als „Unternehmen aus der zweiten Reihe“ bezeichnet.


Dass, wenn Du in einer "Nicht-Euro-Waehrung" mit Kreditkarte zahlst, das Kartenunternehmen meist einen etwas schlechteren Kurs ansetzt, ist jetzt nicht die Welt, aber haeufig so 0,5 - 0,75 %, dazu must Du bei vielen Kreditkarten bei Zahlung in "Nicht-Euro-Waehrung" nochmal einen pauschalen Aufschlag zahlen, da kommen bei vielen Kreditkarten mal eben 1,5 - 1,75% zusammen.
इकनॉमिक टाइम्स | ઈકોનોમિક ટાઈમ્સ | Pune Mirror | Bangalore Mirror | Ahmedabad Mirror | ItsMyAscent | Education Times | Brand Capital | Mumbai Mirror | Times Now | Indiatimes | नवभारत टाइम्स | महाराष्ट्र टाइम्स | ವಿಜಯ ಕರ್ನಾಟಕ | Go Green | AdAge India | Eisamay | IGN India | NavGujarat Samay | Times of India | Lifehacker | Gizmodo | Samayam Tamil | Samayam Telugu | Miss Kyra | Bombay Times | Filmipop | BrainBaazi | BrainBaazi APP
Kanada hat gefühlt ein deutlich besseres Image als die USA. Tatsächlich landete es in einer Splendid Research-Umfrage zu den aus Sicht der Deutschen sympathischsten Ländern auf Platz 4. Die USA tauchen dagegen nicht in den Top Ten auf. An der Börse hingegen, wo es um Performance und nicht um Sympathie geht, hatten Anleger an der Wall Street zuletzt viel mehr Freude als am Aktienmarkt in Toronto. In den vergangenen Jahren hinkte der kanadische S & P/TSX Composite Index dem US-Pendant S & P 500 deutlich hinterher. Auch im Vorjahr reichte es nur zu einem Plus von sechs Prozent - in einem für die Weltbörsen sehr guten Jahr ist das eher bescheiden.
Ebenso ist es uns wichtig, dass unsere ausgewählten Investmentfonds medial gerne noch ein Schattendasein führen. Nebenwertefonds können nur ihren großen Mehrwehrt ausspielen, wenn sie noch nicht so groß sind. Sind sie es nämlich, dann können sie logischerweise nicht mehr in kleinere Unternehmen gehen. Deshalb finden wir es sehr charmant, wenn sich das Fondsmanagement dazu entschließt, ein sogenanntes Soft- bzw. Hardclosing zu vollführen. Sprich, die Anlage von Neuanlegern wird merklich unattraktiv gemacht (z.B. wenn der volle Ausgabeaufschlag bezahlt werden muss) oder der Investmentfonds wird für neue Investoren einfach geschlossen. Zwar schade für Personen, die noch nicht investiert haben, aber erfreulich für Anleger, die schon Anteile besitzen. Somit kann es über die Zeit immer wieder vorkommen, dass wir aus diesem Grund unser Modellportfolio verändern müssen, da eine Anlagemöglichkeit in einem Nebenwertefonds nicht mehr möglich ist. Aber es gibt genügend gute, kleine und wenige Anlagemöglichkeiten, fernab der üblichen medialen Darstellung oder 5 Sterne in diversen Ratingsystemen.

Ausgenommen vom Anwendungsbereich des Anti-Spam-Gesetzes ist unternehmensinterne Kommunikation, also etwa die E-Mails eines Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer oder E-Mails zwischen Kollegen. Auch Antworten auf Anfragen oder Beschwerden von Kunden werden von den strengen Vorschriften des Gesetzes nicht erfasst. Ebenfalls nicht von dem Gesetz betroffen sind solche elektronischen Nachrichten, bei denen der Absender berechtigterweise die Erwartung haben durfte, dass die Nachricht nicht in Kanada gelesen werden würde (etwa wenn ein US-Bürger sich beim Lesen einer E-Mail auf seinem Smartphone gerade in Kanada aufhält).


You refer to dividends, so perhaps one of the funds you own is Purpose Core Dividend. It does indeed pay a nice monthly dividend of 8.19 cents per unit (about 98 cents per year at the current rate for a 4.1-per-cent yield). However, the total return is well below average for its category over all time frames. The three-year average annual compound rate of return to the end of September was 5.6 per cent, compared to 9.1 per cent for its category (A units). Year-to-date, it is down 6.3 per cent. If this is one of the funds you own, my advice is to look for something else.
Die kanadischen Konsumenten kaufen immer häufiger online ein. Zwar hinkt das Land beim E-Commerce nach wie vor vergleichbaren Nationen wie den USA und dem Vereinigten Königreich hinterher. Prognosen zufolge dürfte aber der Anteil des Einzelhandelsumsatzes, der über das Internet generiert wird, in den nächsten Jahren überdurchschnittlich zulegen. Hauptgrund für den Wachstumsschub ist die steigende Zahl von maßgeschneiderten kanadischen Onlineshops.
Ebenso ist es uns wichtig, dass unsere ausgewählten Investmentfonds medial gerne noch ein Schattendasein führen. Nebenwertefonds können nur ihren großen Mehrwehrt ausspielen, wenn sie noch nicht so groß sind. Sind sie es nämlich, dann können sie logischerweise nicht mehr in kleinere Unternehmen gehen. Deshalb finden wir es sehr charmant, wenn sich das Fondsmanagement dazu entschließt, ein sogenanntes Soft- bzw. Hardclosing zu vollführen. Sprich, die Anlage von Neuanlegern wird merklich unattraktiv gemacht (z.B. wenn der volle Ausgabeaufschlag bezahlt werden muss) oder der Investmentfonds wird für neue Investoren einfach geschlossen. Zwar schade für Personen, die noch nicht investiert haben, aber erfreulich für Anleger, die schon Anteile besitzen. Somit kann es über die Zeit immer wieder vorkommen, dass wir aus diesem Grund unser Modellportfolio verändern müssen, da eine Anlagemöglichkeit in einem Nebenwertefonds nicht mehr möglich ist. Aber es gibt genügend gute, kleine und wenige Anlagemöglichkeiten, fernab der üblichen medialen Darstellung oder 5 Sterne in diversen Ratingsystemen.
Es gibt viele Anlageformen. Sind Investmentfonds besser? Oder ETF´ Lösungen? Welche Märkte werden sich auf lange Sicht besser entwickeln? Nach fast zwei Jahrzehnten aktiver Börsenerfahrung können wir eine Feststellung machen, welche auch für die nächsten Jahrzehnte gelten wird. Warum dies so ist, sagt alleine der gesunde Menschenverstand schon aus, aber auch sämtliche wissenschaftliche Untersuchungen unterstützten unsere These. Small & Mid Caps (quasi Nebenwerte) werden langfristig stärker steigen als Large Caps (große Unternehmen). Die Mehrrendite liegt hierbei jährlich zwischen 3 und 5 %. 

Kandidaten, die unseren Auswahlprozess bestehen wollten, mussten als erste Hürde einen Kursgewinn von mindestens 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr aufweisen und damit gegen den Trend stark zugelegt haben. Zum Vergleich: Der DAX verlor seither elf Prozent. Lediglich 34 deutsche Small und Mid Caps (unter anderem der ostdeutsche Fahrradhersteller Mifa, der Versicherer Hannover Rück, das Bekleidungsunternehmen Gerry Weber, die Immobilienfirmen Gagfah und IFM, der IT-Dienstleister Cancom oder der Filmverleiher Senator Entertainment) erfüllten dieses Kriterium.

The U.S. economy and equity markets are in the process of proving a significant dependence on central banks and loose monetary policy for growth. The trend, if confirmed, has substantial implications for North American growth and investment portfolios. Scott Barlow looks at a chart that highlights the close relationship between the postcrisis equity market rally and easy-money credit conditions. (For subscribers).
Privat­anleger hatten früher kaum Möglich­keiten, diese Idee umzu­setzen. Denn die Beimischung einzelner Small-Cap-Aktien ist riskant, ausländische Titel sind zudem in Deutsch­land oft schwer handel­bar. Die Lösung über einen Index mit kleinen Aktiengesell­schaften bietet ihnen nun einen bequemen Ausweg. Ein breit streuender Small-Cap-ETF macht die Anlage­nische für alle zugäng­lich. Der Blick in die Vergangenheit zeigt, warum Small Caps bei Börsenkennern gut ankommen. Ihre durch­schnitt­lichen Renditen lagen meist deutlich höher als die des Gesamt­marktes. Auf den ersten Blick wirken Small Caps wie eine sichere Wette, aber das trifft nicht zu. Es gab Börsen­phasen, in denen sie viel schlechter abschnitten als der breite Markt. In den vergangenen fünf Jahren brachten zum Beispiel US-amerikanische Small Caps keine bessere Rendite als die großen US-Werte. Vor allem drohen Anlegern in Krisen­zeiten mit Small Caps besonders herbe Verluste. Auf hohe Wert­schwankungen sollten sie ohnehin gefasst sein.
×