Einige Marktbeobachter sind jedoch der Ansicht, daß die Anleger irgendwann im kommenden Jahr, wenn Zinssätze und Inflationsrate weiter steigen und sich die amerikanische Wirtschaft abschwächt, ihr Kapital nach und nach von Nebenwerten auf große Unternehmenstitel umschichten. Denn unter den neuen Marktbedingungen werden die Investoren vor allem Stabilität und Reife zu schätzen wissen, die ihnen nur Großunternehmen bieten können.
Past performance is not indicative of future results. The material contained on this page is intended for informational purposes only. TopStockPicks.com is wholly-owned by RagingBull.com, LLC. TopStockPicks.com offers a monthly, paid membership trade alert newsletter and free newsletter. These trades are one hundred percent unbiased and TopStockPicks.com is never compensated for them. Our website and newsletter are neither an offer nor recommendation to buy or sell any security. We hold no investment licenses and are thus neither licensed nor qualified to provide investment advice. The content of our website and/or newsletter is not provided to any individual with a view toward their individual circumstances. While all information is believed to be reliable, it is not guaranteed by us to be accurate. Individuals should assume that all information contained on our website or in our newsletter is not trustworthy unless verified by their own independent research. Also, because events and circumstances frequently do not occur as expected, there will likely be differences between the any predictions and actual results. Always consult a licensed investment professional before making any investment decision. Be extremely careful, investing in securities carries a high degree of risk; you may likely lose some or all of the investment. We reserve the right to buy or sell shares of any company mentioned on our website or in our newsletter at any time.
Das 1994 abgeschlossene nordamerikanische Handelsabkommen Nafta ist eines der größten Freihandelsabkommen der Welt. Es betrifft fast 500 Millionen Menschen und deckt ein Gebiet mit einer Gesamtwirtschaftsleistung von knapp 23 Billionen Dollar (19,79 Billionen Euro) ab. Das Handelsvolumen der USA mit den beiden Nachbarn hat sich seit 1994 auf 1,3 Billionen Dollar fast vervierfacht. Trump hatte das Abkommen nach seinem Amtsantritt infrage gestellt und Neuverhandlungen durchgesetzt. Diese waren wiederholt ins Stocken geraten.
Gleichwohl sollten Anleger auch die Risiken der Small Caps kennen. Auch zweistellige Kursverluste sind bei den „klein kapitalisierten“ Unternehmen keine Ausnahme. Der Auswahl der „richtigen Papiere“ kommt daher eine entscheidende Bedeutung zu. Viele Anlage­experten empfehlen deshalb, bei Smallcap-Investments auf erfahrene Assetmanager zu setzen, sich die Rendite über langjährig bewährte Nebenwerte-Fonds und ausgewählte Small-Cap-Investments ins Depot zu holen – so kann das nicht unerhebliche Einzelwerterisiko „kleiner Aktien“ geschickt umschifft werden.
Eigentlich müssen wir dazu jetzt gar nicht mehr viel sagen, jegliche Statistik spricht klar dafür, dass man in einer langfristigen Strategie vermehrt auf Nebenwerte setzen sollte, da diese eine stärkere Rendite abwerfen als große Unternehmen. Sämtliche wissenschaftliche Studien (Sharpe, Fama, French) weisen dies so aus. Ganz nüchtern und neutral. Durch die Informationseffizienz gibt es zudem keine breite Research Abdeckung der Märkte und somit können Überrenditen geschaffen werden. Die Anlage in Nebenwerte sollte man aber über viele verschiedene Regionen in dieser Welt verteilen, um den bestmöglichsten Effekt der Streuung zu bekommen. Mit unserem Modellportfolio in Small & Mid Caps sehen wir der Zukunft positiv entgegen und würden uns freuen, wenn wir Sie als Anleger begrüßen dürfen.
Die kanadischen Konsumenten kaufen immer häufiger online ein. Zwar hinkt das Land beim E-Commerce nach wie vor vergleichbaren Nationen wie den USA und dem Vereinigten Königreich hinterher. Prognosen zufolge dürfte aber der Anteil des Einzelhandelsumsatzes, der über das Internet generiert wird, in den nächsten Jahren überdurchschnittlich zulegen. Hauptgrund für den Wachstumsschub ist die steigende Zahl von maßgeschneiderten kanadischen Onlineshops.

Alles in allem sind die Aktienprofis der Meinung, daß Unternehmen mittlerer Größe genauso schnell wachsen können wie kleine und sogar schneller wachsen können als die großen. Anders als kleine Firmen können mittlere Unternehmen auf am Markt etablierte Produkte sowie eine Erfolgsgeschichte in Sachen Gewinne verweisen. Diese beiden Attribute können mittlere Unternehmen auch zu bevorzugten Übernahmekandidaten für Großunternehmen machen, so die Einschätzung von Stovall.
Die gesetzgeberische Autonomie der einzelnen Provinzen ist dabei deutlich höher als etwa die der einzelnen deutschen Bundesländer. Dies bedeutet, dass im Bereich des E-Commerce in den einzelnen Provinzen Kanadas unterschiedliche Regelungen gelten, auch wenn es eine gemeinsame Linie und inhaltliche Übereinstimmungen gibt. Jedenfalls ergibt erst die Zusammenschau der unterschiedlichen Rechtsgrundlagen aus den verschiedenen Provinzen ein vollständiges Bild über den kanadischen Verbraucherschutz und das E-Commerce-Recht.
Mit Aktien war im Jahr 2018 wenig zu holen. Besonders schlecht lief der deutsche Markt mit minus 18 Prozent. Global ausgerichtete Anleger kamen dank breiter Aktien­streuung und eines starken US-Dollars glimpf­lich davon. In der Börsen­bilanz 2018 analysiert Finanztest verschiedene Aktien- und Rentenmärkte sowie die Entwick­lung von Gold, Öl und Fremdwährung.
Aktiven Fonds wird nachgesagt, dass Sie insbesondere in Marktstressphasen einen Mehrwert gegenüber rein passiven Index-Investments ausspielen können. Ob auch Europe Mid-Cap Equity Fondsmanager diesen vermuteten Mehrwert in den letzten 3-Jahren tatsächlich an den Tag legen konnten, hat e-fundresearch.com anhand der für das Analyseuniversum beobachteten Maximum Drawdowns (maximaler kumulierter Verlust) analysiert:
Die Zahl der Internetnutzer über 18 Jahre, die online einkaufen, ist in den letzten Jahren ebenfalls kontinuierlich gewachsen. Die Unternehmensberatung Comscore hat errechnet, dass 2016 etwa 23 Mio. Kanadier Waren und Dienstleistungen über das Internet bezogen haben, fast 95% aller Internetuser. Hinzu kommt, dass die Nutzer immer mehr Zeit mit dem Onlinekauf verbringen. Im August 2016 waren es 2,5 Mrd. Minuten und damit fast 50% mehr als im Juni 2015. 

Nach einem langwierigen Gesetzgebungsverfahren mit dem Titel „Canada’s new anti-spam legislation“ (kurz: CASL, auf Deutsch: Kanadas neue Anti-Spam-Gesetzgebung) treten zum 1. Juli 2014 neue Vorschriften für die kommerzielle elektronische Kommunikation auf Bundesebene in ganz Kanada in Kraft. Darin geregelt ist vor allem, in welchen Situationen Absender bestimmte Empfänger auf elektronischem Weg kontaktieren dürfen; das betrifft insbesondere das Verhältnis von Unternehmern zu Verbrauchern. Als Faustformel gilt dabei wie in Deutschland: eine Kontaktaufnahme auf elektronischem Weg darf in der Regel nur dann erfolgen, wenn der Empfänger im Vorfeld dafür sein Einverständnis gegeben hat. Allerdings bestehen auch einige Ausnahmetatbestände.
Die Kommission stellt klar: „Dieses Verfahren reflektiert die gegenwärtige Position der EU in dieser Angelegenheit.“ Sie signalisiert aber Gesprächsbereitschaft: „Die Frage der effektiven Durchsetzung, einschließlich mit Handelssanktionen, wurde aufgebracht. Daher haben die EU und Kanada vereinbart, das entsprechende Kapitel früh zu überprüfen.“ Noch vor dem Sommer will die Kommission eine breite Debatte über die Effektivität der Arbeits- und Umweltvorschriften in den Freihandelsvereinbarungen der EU beginnen.
Die kanadischen Konsumenten kaufen immer häufiger online ein. Zwar hinkt das Land beim E-Commerce nach wie vor vergleichbaren Nationen wie den USA und dem Vereinigten Königreich hinterher. Prognosen zufolge dürfte aber der Anteil des Einzelhandelsumsatzes, der über das Internet generiert wird, in den nächsten Jahren überdurchschnittlich zulegen. Hauptgrund für den Wachstumsschub ist die steigende Zahl von maßgeschneiderten kanadischen Onlineshops.

Question: I have a $1.5-million portfolio, with nearly 60 per cent in cash, bonds and guaranteed investment certificates, about 35 per cent in stocks and the rest in gold. I realize this is super-conservative, but I have been in this holding pattern for the past two years or so as I have been anticipating a significant market downturn before I feel comfortable investing in additional new stocks. In the short term, I will likely accept low rates on interest-bearing investments rather than risk losing capital by investing in the current market. I’m about five to 10 years away from retirement. What are your thoughts?
Die Zusammensetzung der fünfzig im SDAX enthaltenen „kleinen Aktien“ wird anhand der Markt­kapitalisierung und der Liquidität bzw. des Handelsumsatzes ermittelt. Im Index enthalten sind diejenigen Nebenwerte-Aktien, die es nicht mehr in den MDAX (Mid-Cap-DAX) der 60 mittelgroßen Aktien schaffen. Im MDAX sind ebenso kleine wie „große deutsche Aktien“ vertreten. Einige MDAX-Werte können aber durchaus noch als Nebenwerte betrachtet werden.
With that said, I should note that while the Honor Roll newsletters have outperformed the typical service not on the Honor Roll, they on average have not outperformed a broad stock-market index fund. But that may not be a reason to shun them. It’s only when these managers’ returns are analyzed in light of their reduced risk that their value is appreciated.
Der von "e-fundresearch.com" über alle 25 Strategien gemessene 3-Jahres-Performance-Durchschnitt (arithmetisch) liege zum Stichtag bei 6,88 Prozent (p.a.) - die Median-Performance bei 6,57 Prozent (p.a.). Dass sich eine gründliche Fondsanalyse auch in dieser Assetklasse auszahlen könne, zeige ein Blick auf das beobachtete Performance-Spektrum, das von 1,54 Prozent (p.a.) (schwächster Fonds) bis 15,84 Prozent (p.a.) (stärkster Fonds) reiche.

Keinerlei Inhalte der Website stellten eine Empfehlung hinsichtlich der Vorzüge von Produkten bzw. Investitionen dar. Die Inhalte stellen keine Empfehlungen zu Investitionen, Rechts- und Steuerfragen dar und dürfen nicht als Grundlage für Entscheidungen über Investitionen herangezogen werden. Mögliche Investoren sollten sich bezüglich einer Investition von unabhängiger Seite beraten lassen und sich über geltende rechtliche Vorschriften, devisenrechtliche Beschränkungen und anfallende Steuern in ihrem Rechtsbezirk informieren.
Kommen wir kurz zum Thema ETF´s in Nebenwerte. ETF´s haben durchaus in sehr großen Märkten ihre Daseinsberechtigung, welche von Analysten ständig überwacht werden und wo es keine Abnormitäten gibt. In Dax Unternehmen (als Beispiel, das gilt natürlich auch für alle anderen großen Indizes) ist es für den Fondsmanager schwer, den Index zu schlagen. Es liegen quasi alle Nachrichten und Zahlen vor, die ganze Fondsmanagerwelt beschäftigt sich mit großen Unternehmen. So haben ETF´s durchaus einen Kostenvorteil und schaffen zwar keinen Mehrwert gegenüber dem Index, sind aber auch nicht wirklich schlechter. In Small und Mid Caps ist das anders, da diese nicht so stark frequentiert werden von diversen Analystenhäusern, Marktteilnehmern sowie generell nicht so im Fokus der Medien stehen. Sie fristen quasi ein (für uns) positives Schattendasein. Hier macht sich ein versierter Fondsmanager mit allen Freiheiten auf jeden Fall bezahlt.
×